google-site-verification: googledcf676ed998ea2a2.html
 
  • Dr. Cihat Cengiz

Autismus und Schlafprobleme bei Kindern - Symba als Schlaftagebuch App

Schlaflosigkeit kann schwerwiegende Auswirkungen auf das Leben und die allgemeine Gesundheit eines Kindes haben. Schlafmangel macht Kinder im Allgemeinen launisch und anfällig für Wutausbrüche. Bei einem Kind mit Autismus kann Schlafmangel in der Nacht zu Aggression, Depression, Hyperaktivität, verbalen und nonverbalen Beeinträchtigungen, verstärkten Verhaltensauffälligkeiten, geringerer Intelligenz, Reizbarkeit, schlechten Lern- und kognitiven Leistungen sowie mangelnder motorischer Entwicklung führen. Mit Hilfe eines Schlaftagebuchs können Sie feststellen, wo es Unstimmigkeiten gibt.


Einige wirksame Techniken zur Verbesserung des Schlafs bei einem autistischen Kind

Für Familien kann es sehr schwer sein zu verstehen, wie Schlaf und ASD zusammenhängen, so dass das Problem manchmal unbehandelt bleibt. Schlafprobleme im Zusammenhang mit ASD können durch eine Beratung zu Autismus und Schlafproblemen behandelt oder durch Medikamente gegen Autismus und einfache Änderungen der Lebensweise und des Verhaltens reduziert werden. Sicherlich kann es einige Zeit dauern, bis ein Kind eine gesunde, positive Schlafroutine entwickelt hat, aber auf lange Sicht ist es die Mühe auf jeden Fall wert. Schließlich kann eine gute Nachtruhe das Risiko der Entwicklung schwerer schlafbezogener Störungen vermindern und den Kindern helfen, mit Autismus besser umzugehen. Kinder jeder Altersgruppe brauchen die Fürsorge einer liebevollen Familie für ihr Wohlbefinden. Schauen wir uns also einige der positiven Maßnahmen an, die den Schlaf eines autistischen Kindes gemäß den Richtlinien von Forschern verbessern können.


1. Eine gute Schlafhygiene einführen

Eine gut eingeführte und regelmäßige Schlafenszeit-Routine, die mindestens eine Stunde vor der Zeit beginnt, hilft Kindern, nachts besser zu schlafen. Schaffen Sie zunächst eine ruhige Atmosphäre, um eine klare, sich wiederholende Routine zu schaffen. Ein warmes, entspannendes Bad, das Anziehen des Nachtgewandes, Zähneputzen und Aktivitäten wie Lesen, Hören von sanfter Musik, Malen, eine sanfte Ölmassage oder eine andere Aktivität, die das Kind beruhigt, tragen dazu bei, dass es nachts besser schläft. Manche Kinder sprechen gut auf einen Snack vor dem Schlafengehen an. Viele Kinder mit Autismus hängen emotional an ihren Lieblingskuscheltieren, die sie zum Kuscheln während des Schlafs ins Bett legen können. Halten Sie die Routine möglichst auch in den Ferien und an den Wochenenden ein und bringen Sie Ihr Kind immer zur gleichen Zeit ins Bett.


2. Ruhige Schlafzimmeratmosphäre

Die Schlafumgebung sollte so angenehm und komfortabel wie möglich sein, um eine schläfrige Stimmung zu erzeugen. Halten Sie Ihr Schlafzimmer neutral, leicht kühl und ruhig, um Störungen zu vermeiden. Vermeiden Sie sensorische Ablenkungen wie starke Gerüche, Geschmäcker, Geräusche und Berührungen, die als Auslöser wirken können. Verwenden Sie dunkle Vorhänge für absolute Verdunkelung, legen Sie dicke Teppiche aus oder sorgen Sie dafür, dass die Türen nicht quietschen, um Geräusche zu vermeiden oder auf ein Minimum zu reduzieren. Wählen Sie Bettzeug, das den sensorischen Bedürfnissen Ihres Kindes entspricht. Augenkissen und beschwerte Bettdecken können ebenfalls für zusätzlichen Komfort sorgen.


3. Besuche in der Natur und Aufenthalt in der Umwelt

Lassen Sie sich von einem Schlafpsychologen über die Helllichttherapie beraten. Wenn Sie Ihr Kind morgens zeitweise hellem Licht aussetzen, kann dies dazu beitragen, die Melatoninausschüttung des Körpers zu regulieren, wodurch das Kind tagsüber länger wach bleibt. Sonnenlicht kann auch den Vitamin-D-Spiegel erhöhen, was die Schlafqualität weiter verbessern kann.


4. Übergang vom Wachsein zum Schlafen

Eine Schlafenszeit-Routine oder Vorbereitungen auf den Schlaf sollten vorhersehbar sein, nicht zu lange dauern und schrittweise eingeführt werden. Bereiten Sie Ihr Kind mindestens 15, 10 und 5 Minuten vor Beginn der Schlafenszeit mental vor. Schalten Sie den Fernseher oder andere elektronische Geräte aus. Visuelle Timer oder akustische Alarme können verwendet werden, um die genaue Zeit zum Schlafengehen anzuzeigen.


5. Melatonin-Ergänzung

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Verabreichung des Nahrungsergänzungsmittels Melatonin kurz vor dem Schlafengehen dazu beiträgt, den Schlaf-Wach-Rhythmus bei autistischen Kindern zu normalisieren. Nahrungsergänzungsmittel, die Baldrianwurzel, Eisen und Multivitamine enthalten, tragen zur Verbesserung und Stärkung des Immunsystems von Kindern mit Autismus bei. Obwohl sie sicher und wirksam sind, ist es immer ratsam, den Kinderarzt Ihres Kindes zu fragen, bevor Sie mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln beginnen, da sie in einigen Fällen Schwindel, Durchfall und Übelkeit verursachen können.


6. Entspannungsübungen

Kinder profitieren sehr von leichten Übungen. Körperliche Aktivität fördert den Serotoninspiegel, hilft zu entspannen und leicht einzuschlafen. Außerdem senkt sie das Stress- und Angstniveau. Das Entspannungstraining kann von Atemtechniken über Muskelentspannung bis hin zu Visualisierungsübungen reichen.


7. Ausgewogene Ernährung

Eine nahrhafte und ausgewogene Ernährung mit frischem Obst, Blattgemüse und Gemüse ist wichtig, damit sich Körper und Geist auf den Schlaf vorbereiten können. Fettige Snacks, kohlenhydratreiche Lebensmittel, zuckerhaltige Getränke, Koffein oder Alkohol fördern die Wachsamkeit und Energieschübe und können bei Kindern Unruhe auslösen.


Für Kinder mit Autismus ist ein ruhiger und erholsamer Schlaf eine schwer fassbare Sache, die dazu führen kann, dass sie sich mit ihrer Umwelt nicht mehr im Einklang fühlen. Eltern sollten bedenken, dass jedes autistische Kind anders ist und daher eine Therapie, die bei einem Kind funktioniert, bei einem anderen möglicherweise nicht funktioniert. Probieren Sie so lange, bis Sie die Lösung gefunden haben, die für Ihr Kind am besten geeignet ist.


Haben Sie schonmal ein Schlaftagebuch für Symptome, Schmerzen oder Trigger ihres Kindes geführt? Oder eine Vorlage auf Papier von ihrem Kinderarzt bekommen?

Symba ist ein digitales Schlaf-Tagebuch…und viel viel mehr.

Die Symba 🦁 Eltern-Kind App kann Ihnen helfen, Einzelheiten über die Schlafprobleme ihres Kindes festzuhalten. Mit Symba können Sie und ihr Kind:

  • Schlafenszeit sowie Dauer dokumentieren

  • Auslöser und Warnzeichen für die Schlafprobleme verfolgen

  • Die Wirksamkeit sowie die Dosierung von vorbeugenden Medikamenten evaluieren (e.g. Melatonin)

  • Bestimmte Muster bzgl. der Ernährung erkennen

  • Symptome sowie Lebensqualität erhöhen (e.g. Konzentration, Laune, Müdigkeit)

Testen Sie die Symba Eltern-Kind App. Sie wurde von Eltern für Eltern entwickelt ❤️





1 Ansicht0 Kommentare