google-site-verification: googledcf676ed998ea2a2.html
 
  • Dr. Cihat Cengiz

Häusliche Kinderkrankenpflege & Symba

Ganz gleich, ob es sich um eine chronisch-seltene Erkrankung wie Rett Syndrom, Epilepsie, ADHS oder Asthma handelt – Kinder mit Erkrankungen, die eine langfristige Therapie und Überwachung erfordern, brauchen möglicherweise Hilfe, um möglichst gesund damit umzugehen. Auch Eltern brauchen möglicherweise Hilfe, um die Erkrankung ihres Kindes und ihre eigenen Gefühle zu verarbeiten. Oft sind Eltern sogar noch aufgewühlter als ihre Kinder, und wenn sie Probleme haben, kann sich das auch auf ihr Kind auswirken. Um alles besser zu bewältigen haben wir die 🦁 Symba Eltern-Kinder-App 🦁 entwickelt.


Zuallererst: Bemühen Sie sich, mit Ihrem Kind darüber zu sprechen, was es gerade erlebt. Glauben Sie, dass es Anzeichen von Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit in Bezug auf seine Krankheit und seine Zukunft zeigt? Ermutigen Sie es, mit Ihnen oder einem anderen vertrauenswürdigen Erwachsenen über diese Gefühle zu sprechen. Da sich Ihr Kind seiner Gefühle vielleicht gar nicht bewusst ist, sollten Sie diese Gespräche mit Aussagen wie "Wenn ich du wäre, würde ich mich wohl..." oder "Ich habe gelesen, dass sich viele Kinder mit dieser Krankheit einsam und traurig fühlen. Wie fühlst du dich?" Manche Eltern zögern, mit ihrem Kind über Gefühle im Zusammenhang mit der Krankheit zu sprechen, um es vor emotionalen Verletzungen zu schützen. Die meisten Experten sind jedoch anderer Meinung. Kinder können sich in der Regel viel besser auf eine unangenehme Wahrheit einstellen als auf die Vorstellung, dass ihre Eltern verärgert sind und etwas vor ihnen verbergen. Wenn Eltern und Kinder nicht offen miteinander reden, ist die Gefahr von Fehlinterpretationen groß. Die Fantasie der Kinder kann sich entfalten, und es kann sein, dass Ängste auftauchen oder übertrieben werden. Daher ist es am besten, wenn Sie sich verpflichten, so kommunikativ wie möglich zu sein. Erinnern Sie Ihr Kind daran, dass es diese Situation nicht allein durchmacht und dass Sie ihm immer mit Liebe und Unterstützung zur Seite stehen werden.


Dabei kann die 🦁 Symba Eltern-Kinder-App 🦁 behilflich sein, medizinischen Aspekte früh genug zusammen anzugehen, das Kind mit den lebensnotwendigen Medikamenten und den vertrauten Symptomen zu erziehen. Sie können die App zusammen mit ihrem Kind nutzen und ihrem Kind zeigen, wie wichtig es ist, die Krankheit, die Symptome und vor allem die Medikamente zu kennen und den Therapieplan zu verfolgen. Ihr Kind wird damit souveräner, selbstbewusster und wird auf Dauer selbständig wissen, ob sich sein Wohlbefinden verbessert oder verschlechtert und eine Intervention notwendig ist.


Viele Studien zeigen, dass der Schlüssel zur Widerstandsfähigkeit eines Kindes die Beziehung zu einem fürsorglichen, liebevollen und zugänglichen Erwachsenen ist - zu jemandem, auf den das Kind zählen und dem es vertrauen kann. Wenn Sie sich Sorgen darüber machen, wie Ihr Kind mit diesen Belastungen zurechtkommt, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Wenn Ihr Kind destruktives oder ungewöhnliches Verhalten zeigt, wenn es sich weigert, seine Medikamente zu nehmen, wenn es sich stark zurückzieht oder wenn sich seine schulischen Leistungen verschlechtert haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Eventuell empfiehlt Ihr Arzt eine Beratung für das Kind oder die ganze Familie.

Dies ist im Sozialpädiatrischem Zentrum möglich. Dabei zählt das Ärzteteam auf ihre Hilfe, ungewöhnliches Verhalten, Nebenwirkungen und Auswirkungen von häuslichen Ereignissen strukturiert zu dokumentieren und zu kommunizieren.


Sie sehen ein ungewöhnliches Verhaltensmuster oder eine beunruhigende körperliche Bewegung, die Sie beobachten und teilen möchten? Nehmen Sie Ihr Smartphone und Symba mit, wo immer Sie hingehen, und versuchen Sie, es zu dokumentieren. Ein digitales Tagebuch wie wir Sie geschaffen haben, kann dabei helfen, Details zu Dingen wie Nebenwirkungen, Therapieerfolg, Medikation, Schlafproblemen oder Nahrungsaufnahme aufzuzeichnen, was einen besseren Einblick in das Leben in der häuslichen Kinderpflege ermöglicht.

Mit Symba kann man Symptome, Nebenwirkungen aber auch medizinische Ereignisse und Events wie Kinderphysiotherapie, Kinderergotherapie, Kinderpsychologische Hilfe, Anfälle oder Behandlungen sowie nicht-medizinische Ereignisse wie Geburtstagsfeiern, Sport oder Wetter aufzeichnen.

All dies sind Daten, die in Verbindung mit der Medikation und der Therapie zur Diskussion im Sozialpädiatrischen Zentrum beitragen, um das Wohlbefinden ihres Kindes zu verbessern.


Hol dir Symba 🦁❤️🦁

163 Ansichten0 Kommentare