google-site-verification: googledcf676ed998ea2a2.html
 
  • Dr. Cihat Cengiz

Schlaf- und Atemwegsprobleme bei Kindern und Babies mit Angelman Syndrom

Das Angelman-Syndrom kann die Atemfunktion beeinträchtigen, das heißt, es kann sich auf Ihre Atmung auswirken. Hier finden Sie weitere Informationen darüber, welche Arten von Atemproblemen bei Ihnen oder Ihrem Kind mit Angelman-Syndrom auftreten können und wie Sie diese am besten behandeln.


Schlafstörung

Es gibt nur wenige Daten aus Schlafstudien beim Angelman-Syndrom. Dies liegt daran, dass die Patienten im Allgemeinen nicht bereit sind, die Geräte zu tragen und an den für die Durchführung der Tests erforderlichen Verfahren teilzunehmen.


Eine kleine Studie an 10 Kindern mit Angelman-Syndrom ergab, dass 30 % von ihnen entweder an zentraler oder obstruktiver Schlafapnoe litten. Zentrale Schlafapnoe tritt auf, wenn das zentrale Nervensystem, bestehend aus Gehirn und Rückenmark, die für die Atmung wichtigen Signale nicht korrekt an die Muskeln weiterleitet. Dies hat zur Folge, dass die Atmung während des Schlafs wiederholt aussetzt und wieder einsetzt, anstatt einem normalen Rhythmus zu folgen. Bei der obstruktiven Schlafapnoe hingegen werden die Atemwege durch die Bewegung der Rachenweichteile oder der Zunge, die sie bedecken, blockiert.



Angelman Syndrom, Epilepsie bei Kindern, Epilepsie, Pädiatrie, Kinderklinik, Kinderkrankenhaus Kinderarzt, Kinderneurologe
Atemwegsprobleme beim Angelman-Syndrom

In einer anderen Studie mit einer Untergruppe von 20 Kindern mit Angelman-Krankheit stellten die Forscher fest, dass 56 % von ihnen schlafbezogene Atemprobleme hatten. Diese Daten stammten aus Fragebögen für die Eltern und aus Bewegungsdaten über sieben Tage.


Aspirationspneumonie

Probleme mit dem Mund und dem Verdauungssystem können ebenfalls zu Atembeschwerden führen. Angelman-Patienten jeden Alters können Schluckbeschwerden, sauren Rückfluss aus dem Magen und übermäßiges Sabbern haben. All diese Probleme können zur Aspiration führen, d. h. zum versehentlichen Einatmen von Nahrung oder Flüssigkeiten in die Lunge, was wiederum zu Infektionen wie Lungenentzündung führen kann.


Akute Störungen der Atmung

Patienten mit dieser Erbkrankheit haben auch ein höheres Risiko für schwerere akute Atemwegserkrankungen.


Einer Studie zufolge waren Probleme, die sich aus solchen Störungen ergaben, einer der häufigsten Gründe für eine Krankenhauseinweisung von Angelman-Patienten. Die Studie ergab, dass 12,4 % der Angelman-Patienten akute Atemwegserkrankungen aufwiesen. In diesem Fall wurden die Arten der Störungen bei den Patienten nicht spezifiziert. Im Allgemeinen handelt es sich jedoch um Bronchitis, akutes Atemnotsyndrom und Infektionen wie Lungenentzündung oder Tuberkulose.


Bei Personen mit körperlichen Behinderungen kann die Atmung schwieriger werden. In einer Studie wurde beobachtet, dass zwei Patienten mit eingeschränkter Beweglichkeit und Skoliose - einer seitlichen Krümmung der Wirbelsäule - ebenfalls eine Beeinträchtigung der Atmung aufwiesen, bei der sie nicht tief genug atmen konnten. Dies kann die Sauerstoffmenge in der Lunge verringern und möglicherweise zu mehr Infektionen führen.


Umgang mit Atemproblemen

Bei einer schlafbezogenen Atmungsstörung gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Dazu gehören Änderungen der Medikation, zusätzlicher Sauerstoff und kontinuierlicher positiver Atemwegsdruck (CPAP). Der Nutzen einer Sauerstofftherapie oder CPAP hängt jedoch davon ab, inwieweit der Patient bereit ist, nachts eine Gesichtsmaske zu tragen.


Um einer Aspiration vorzubeugen, können die Betroffenen mit einem Ergotherapeuten oder einem Sprachtherapeuten zusammenarbeiten, um zu lernen, wie sie besser essen und schlucken können. Eine weitere Möglichkeit zur Vorbeugung wäre eine Ernährungssonde, damit die Patienten keine Nahrung schlucken müssen.


Wenn Patienten eine Infektion entwickeln, die die Lunge betrifft, benötigen sie möglicherweise Antibiotika oder andere Medikamente, um die Symptome zu lindern. Zur Unterstützung der Atmung kann zusätzlicher Sauerstoff oder ein Beatmungsgerät erforderlich sein. Physiotherapie, Zahnspangen und Operationen können den Patienten helfen, mobil und gesund zu bleiben. Dadurch können Skoliose, Atemprobleme und Infektionen verhindert oder verzögert werden.


Haben Sie schonmal ein Tagebuch für die Schlafprobleme, Symptome, Schmerzen oder Trigger ihres Kindes geführt? Oder eine Vorlage auf Papier von ihrem Kinderarzt bekommen?

Symba ist ein digitales Tagebuch…und viel viel mehr.

Testen Sie die Symba Eltern-Kind App. Sie wurde von Eltern für Eltern entwickelt ❤️

1 Ansicht0 Kommentare